0 1 2 3
A+ R A-

Sitzung vom 31.08.2017

Niederschrift
über die Sitzung des Ortsgemeinderates Kappel
vom 31. August 2017 im Sitzungssaal des Heimathauses „Krone“

 

 

Anwesend:

Hartig, Ortsbürgermeister
Marx, 1. Ortsbeigeordneter
Braun, 2. Ortsbeigeordnete
Braun H., Ratsmitglied
Horbert, Ratsmitglied
Keim, Ratsmitglied
Mohr, Ratsmitglied

 

Es fehlte entschuldigt:

Becker, Ratsmitglied
Bohn, Ratsmitglied

 

Ferner anwesend:

VG-Amtfrau Ernst als Schriftführerin

 

Beginn:   19.30 Uhr
Ende:      20.45 Uhr

 

 

Der Vorsitzende eröffnete die Sitzung und stellte die fristgerechte Einladung sowie die Beschlussfähigkeit des Rates fest. Vor Eintritt in die Tagesordnung beantragte der Vorsitzende die Erweiterung der Tagesordnung um Punkt 5 - Auftragsvergabe zur Errichtung eines Einbauschranks im Backes -. TOP 5 - Verschiedenes - wird TOP 6. Der Ortsgemeinderat stimmt der Erweiterung der Tagesordnung einstimmig zu.

 

 

  1. ÖFFENTLICHE SITZUNG

 

Tagesordnung:

 

  1. Bürgerfragestunde
  2. Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung
  3. Auftragsvergabe Lieferung Buswartehalle
  4. Anschaffung Rasenmäher
  5. Auftragsvergabe zur Errichtung eines Einbauschranks im Backes
  6. Verschiedenes

 

 

Es wurde wie folgt beschlossen:

 

1. Bürgerfragestunde

  1. Ein Bürger beschwerte sich über den Zustand des Wirtschaftsweges vorbei am Freizeitgelände Richtung Völkenroth, der als Radweg ausgewiesen ist. Das Teilstück am Ende des befestigen Weges bis zum Waldrand lässt sich mit dem Fahrrad schlecht befahren, weil die Schotterfläche zu grob und nicht fest gefahren ist. Hier soll nochmals ein Ortstermin mit dem Sachbearbeiter der VG stattfinden.
    Der Weg „Löffelscheider Pfad“ ist im letzten Stück ca. 100 m vor Querung L 197 Richtung Löffelscheid sehr schlecht befahrbar. Er bat, hier Abhilfe zu schaffen.

  2. Ein Bürger wies darauf hin, dass auf dem Kirchplatz die Ev. Kirche mit Fahrzeugen nur schlecht anzufahren ist, vor allem für Rettungswagen. Er bat Überlegungen anzustellen, ob die Möglichkeit besteht, eine bessere Zuwegung zur Kirche zu schaffen. Dem wurde seitens des Rates entgegengehalten. Im Bereich der Kirche sollte eine Ruhezone geschaffen werden. Es ist Platz genug und der Weg für einen evtl. Krankentransport bis zu einem Fahrzeug ist nicht zu weit. Außerdem soll die Zufahrt zum Backes nochmals überdacht werden, ob hier die Ecke gebrochen werden kann.

 

2. Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

Die Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 03.08.2017 wurde mit 6 Ja-Stimmen und einer Stimmenthaltung bestätigt.

 

3. Auftragsvergabe Lieferung Buswartehalle

Für die Errichtung der Wartehalle wurden von der Verwaltung 5 Firmen angeschrieben mit der Bitte, ein Preisangebot bis 11.08.2017 abzugeben.

Am 11.08.2017 lagen von 4 Firmen Angebote vor, die nach Prüfung folgender Preisspiegel ergeben:

Bieter

Hauptangeb. [€]

Nachlass [€]

 Alternativ [€]

Summe [€]

1.

Firma Pönicke Wartehallenbau

7.086,45

-354,32 (5 %)

0,00

6.732,13

2.

Firma B

7.717,63

0,00

0,00

7.717,63

3.

Firma C

8.316,91

0,00

0,00

  8.316,91

4.

Firma C

0,00

0,00

10.783,66

 10.783,66

5.

Firma D

11.349,63

0,00

0,00

 11.349,63

Von einer Firma wurde kein Angebot abgegeben.

Die Lieferzeit beträgt sechs Wochen. Für die Errichtung der Fundamente wurde seitens der Verbandsgemeindeverwaltung bei verschiedenen Firmen Anfragen gestellt.

Der Ortsgemeinderat beschließt, den Auftrag für die Lieferung und Montage der Buswartehalle an die günstigste Bieterin, die Firma Pönicke Wartehallen Bau, Industriepark - Auf dem Steinberg 11, 06493 Ballenstedt zum Angebotspreis von 6.732,13 € (einschl. 5 % Nachlass) zu erteilen.

Einstimmiger Beschluss

 

4. Anschaffung Rasenmäher

Das Mähen der Rasenflächen wird zunehmend zu einem Problem, da der Rasenschnitt zu entsorgen ist. Es soll ein Rasenmäher angeschafft werden, der in der Lage ist zu Mulchen, sowie für kleinere Flächen. Es liegen fünf Angebote für die Marken Fa. Stiga und Honda. Der teuerste soll 839 €, der günstigste 395 € kosten.

Da vorwiegend kleinere Flächen gemäht werden soll, beschließt der Ortsgemeinderat einstimmig die Anschaffung des Rasenmähers der Fa. Stiga, 2,2 kW, 46 cm Schnittbreite, zum Preis von 395 €.

 

5. Auftragsvergabe zur Errichtung eines Einbauschranks im Backes

Im Backes soll in der Nische Kamin ein Einbauschrank verbaut werden. Zur Ausführung der erforderlichen Arbeiten wurden von der Ortsgemeinde zwei Fachfirmen um Abgabe eines Preisangebotes gebeten.

Es wurden von den Firmen ein Angebot erstellt, die nach fachtechnischer und rechnerischer Prüfung folgendes Ergebnis brachten:

  1. Firma VBS eV, Sohrschied netto 885,- €   (946,95 € brutto)
  2. Firma netto 1.050,- € (1.249,50 € brutto)

Die Firma VBS e.V. hat nur einen Mehrwertsteuersatz von 7%.

Es wurden keine Nebenangebote abgegeben. Die Ausführung der Firma VBS e.V. ist auf Grund der Materialauswahl hochwertiger anzusehen. Sie verwendet für den Korpus Multiplexplatten und die Türen, Blende und Sockel aus massivem Eichenholz. Die zweite Firma verwendet beschichtet Spanplatten. 

Der Ortsgemeinderat beschließt, den Auftrag zur Ausführung der Schreinerarbeiten an die günstigste Bieterin, die Firma VBS e.V., 55487 Sohrschied, zum Angebotspreis von 946,95 € Brutto zu erteilen.

Einstimmiger Beschluss

 

6. Verschiedenes

  1. Die Grundreinigung im Gemeindehaus ist noch nicht geregelt. Es liegen 2 Angebote vor.


  2. Auf dem ehem. Grundstück Schreck wurden Bodenproben genommen. Der Boden ist nicht standfest, so dass für die Anlegung des Parkplatzes 1 - 1,5 m ausgekoffert werden muss. Bis Ende September muss die Planung mit vorläufiger Kostenberechnung für die Beantragung einer Förderung aus dem Investitionsstock bei der Kreisverwaltung des Rhein-Hunsrück-Kreises, Simmern, vorliegen.


  3. Sachstand Kreisel
    Die Ausschreibung der Baumaßnahme war heute in den „Mitteilungen der Verbandsgemeinde Kirchberg“ veröffentlicht. Die Submission erfolgt am 20.09.2017. Die Ausführung der Arbeiten soll sofort nach der Vergabe erfolgen. Für die Schmiedearbeiten sollen drei bis vier Firmen an-geschrieben werden.

  4. Für die Schutzhütte am Bolzplatz muss eine Baugenehmigung beantragt werden. Hierzu ist Ausgleichsfläche bereitzustellen.


  5. Angebote für Senioren-Fitnessgeräte liegen vor.


  6. Der Vorsitzende berichtete über den Sachstand Kindergarten. Die Sanitärraume sind fertiggestellt, ein separater Wickelbereich wurde eingerichtet und Spender für Papierhandtücher wurden angebracht. Die Hecken sind geschnitten. Am Samstag, 01.09.2017, findet ein Elterneinsatz zum Austausch des Sandes Sandkasten statt. Nächstes Jahr feiert der Kindergarten Kappel sein 25-jähriges Bestehen.

 

 

Energiegenossenschaft

Energiegenossenschaft
Kappel eG

Kastellauner Straße 43
55483 Kappel

 

Kontakt zum Ortsbürgermeister

 

Gerne dürfen Sie Kontakt mit unserem Ortsbürgermeister aufnehmen !